• Cabernet Sauvignon
  • Syrah
  • Merlot
  • Viognier
  • Petit Verdot
  • Cabernet Franc

Cabernet Sauvignon (clon 337) 8 Ha

Als eine der großen Bordeaux-Sorten steuert der Cabernet Sauvignon bei der Kreation großer Qualitätsweine seine Struktur, seine Kraft und seine Komplexität bei.

Seine kräftigen Tannine ermöglichen sein großes Lagerungspotential. Die am Anfang etwas vergeschlossenen Tannine runden sich während des Ausbaus aufgrund ihrer Affinität zu den Tanninen der französischen Eichenfässer ab.

Sein aromatischer Reichtum umschließt rote Früchte, Lakritze, Himbeere, Veilchen, Sauerkirschen, … Im Lauf der Monate entwickeln sich Aromen von Zedern, Kräutern, geröstetem Kaffee, Leder und ein Hauch von Mineralien und Zigarrenkiste.
In der Assemblage mit Merlot steuert er Struktur und Kraft bei und erzeugt würzige Weine mit großer Komplexität, die sich für eine Reifung über die Jahre in der Flasche eignen – für den Genuss geduldiger Konsumenten.

Der Cabernet Sauvignon ist eine kraftvolle Rebsorte im Glanz ihrer Tannine und mit später Reifung. Die Schale ist dick und schützt sie am Ende des Reifezyklus gut gegen Fäulnis. Ihre geringen Erträge gewährleisten eine starke Konzentration in der Traube. Sie wird nach der Merlot-Traube und nach der Cabernet Franc-Traube geerntet. Sie gibt den Weinen einen kräftigen Tanningeschmack und klare Aromen, die von Weinliebhabern geschätzt werden.

Syrah (clon 174) 7 Ha

Über die Herkunft dieser Sorte besteht eine Kontroverse. Es ist überliefert, dass sie von den Römern aus Persien (dem aktuellen Iran) mitgebracht wurde. Andere Theorien behaupten, dass es Kreuzritter waren, die sie aus dem Orient mitgebracht haben. Es wird auch erzählt, dass der Wein des letzten Abendmahls mit großer Wahrscheinlichkeit ein Syrah-Wein war. Vor Kurzem hat ein kalifornisches Forscherteam in Zusammenarbeit mit der französischen INRA mit DNA-Analysen bewiesen, dass die Sorte aus dem Rhone-Tal stammt.

Der Syrah benötigt viel Sonne und hohe Temperaturen, seine Traubenbüschel sind mittelgroß, kompakt und haben eine zylindrische Form. Die Beeren sind klein, eiförmig und haben eine bläuliche Farbe.

Unter günstigen Bedingungen ermöglicht der Syrah die Erzeugung von Weinen von hoher Qualität, intensiver Farbe, reich an Tanninen und mit einem starken aromatischen Potential. Es ist schwer, ihn sortenrein zu erzeugen und normalerweise wird er anderen Sorten zugefügt wie etwa der Grenache oder dem Monastrell. Dennoch, trotz dieser Schwierigkeit gibt es große sortenreine Syrahs zum Beispiel aus der Hermitage, die sich durch ihre Aromen von Kakao, Zimt, Cassis, Kirsche, Bitterschokolade, Leder, Kräuter (mit einer Note von Pfeffer), Himbeeren, Lakritze, Unterholz und Trüffel auszeichnen.

Merlot (clon181) 6 Ha

Merlot ist eine feine und elegante Sorte, mit einer unvergleichlichen Fruchtigkeit und einem samtigen und sinnlichen Gaumen. Seine kleinen schwarzen Beeren erzeugen ein tiefes, dichtes und anhaltendes Granatrot.

Ein weitere große Stärke liegt in seiner schönen aromatischen Palette an roten (Erdbeere und Himbeere) und schwarzen Früchten (Brombeere, Heidelbeere und Johannesbeere), je nach Jahrgang mehr oder weniger kandiert. Dazu entwickeln sich im Lauf der Reifung Noten von Backpflaume, Veilchen, süßen Kräutern, Leder und Unterholz.

Unter seinem feinen Charme kommen auch seine eleganten, femininen und sinnlichen Tannine zum Vorschein. Schon in seiner Jugend ist er leicht und zahm am Gaumen. In der Assemblage mit Cabernet rundet er die kräftigen Tannine ab und gibt im Gesamten mehr Komplexität.

Merlot ist eine Rebsorte mit sehr frühem Austrieb. Sein Traubenbüschel ist zylindrisch, klein und locker. Die Beere ist klein, mit glatter Schale und von schwarz-bläulicher Farbe. Merlot gehört zur Familie der Cabernets (Sauvignon und Franc). Der Name ?Merlot? stammt vom französischen Diminutiv von Mirlo (Amsel), wahrscheinlich aufgrund der farblichen Ähnlichkeit der Beere mit dem schwarzen Federkleid dieses Vogels.

Viognier (clon642) 5 Ha

Viognier ist eine eher unbekannte Sorte, die schon kurz davor war, ganz zu verschwinden: 1965 existierten nur noch 8 kümmerliche Hektar Viognier in der ganzen Welt, in einem kleinen Anbaugebiet von Condrieu (nördliche Rhone): Château Grillet. Hierhin wurde sie wahrscheinlich von den Römern vor mehr als 2000 Jahren aus Dalmatien, dem möglichen Ursprung der Sorte, gebracht.

Viognier ist eine Sorte, die im Anbau schwierig ist. Sie ist sehr anfällig gegen falschen Mehltau und ihre Erträge sind niedrig und unvorhersagbar. Sie benötigt ihre volle Reife, um ihre charakteristischen Aromen, ihre goldgelbe Farbe und ihren geschmeidigen Gaumen zu entwickeln.

Viognier ist ein Wein für alle diejenigen, eingeschlossen die ABCler (anything but Chardonnay), die verzweifelt nach einem Weißwein mit Charakter suchen.

Viognier ist insbesondere bekannt für seine Aromen von Aprikose, Pfirsich, Kräuter und Blumen in Verbindung mit einem Alkoholgehalt, der etwas über dem anderer trockener Weißweine liegt.

Petit Verdot (clon400) 2 Ha

Der Petit Verdot (dt. kleiner Grünling) ist eine traditionelle Rebsorte des Medocs mit einer sehr starken Persönlichkeit. Die großen Châteaux aus Bourdeaux nutzen seine Aromen in kleinen Anteilen, um ihre besten Weine zu erzeugen, so als wären sie eine Parfüm-Essenz.

Der Petit Verdot ist eine sehr in sich abgeschlossene Sorte, er hat Farbe, ist kräftig und aromatisch mit würzigen Noten, die an Syrah erinnern. Er ist sehr schmackhaft, erfordert jedoch beim Anbau viel Pflege und Sorgfalt.

Wenn man ihn in sehr reifem Zustand erntet, wird er zu einem Joker für den Önologen. In kleinen Anteilen (5-10%) kann er aufgrund seiner starken Persönlichkeit die Weine bei der Assemblage tiefgreifend verändern. Er wird aufgrund seiner Farbintensität, der Struktur seiner Tannine und aufgrund seines kräftigen Aromas verwendet, das von Veilchen-Noten durchzogen ist.

Der Petit Verdot hat einen langen Reifezyklus mit später Reife und hohem Ertrag.

Cabernet Franc (clon214) 3 Ha

Cabernet Franc ist der Vorfahre des Cabernet Sauvignon, bei der Assemblage bringt er seine Rundheit, die Feinheit seiner Aromen und seine Lebendigkeit ein. Er ist wie das Gleichgewicht zwischen Merlot und Cabernet Sauvignon und der beste Verbündete dieser beiden großen Sorten.

Der Cabernet Franc besticht durch seine aromatische Feinheit, seine würzigen Aromen, seine gute Struktur und seine Eignung für die Lagerung. Er hat einen fruchtigen und verspielten Charakter.

Ziemlich frühreif, reift schnell und hat einen geringen Ertrag.